Ausbildung zum Akasha-Leser mit Zertifikat

Wer sich ausführlich mit Reinkarnation beschäftigt, stößt früher oder später darauf, daß es eine „Akasha-Chronik“ gibt, in der alles vergangene Leben gespeichert ist. Das Wort Akasha ist ein Wort aus dem Sanskrit und bedeutet “grundlegende Substanz” = Akasha ist der Stoff, aus dem Gedankenkristalle bestehen. Der Inhalt der Akasha-Chronik ist das Depot allen Wissens, das je war, das ist und das sein wird. Die Akasha-Chronik ist der Aufbewahrungsort aller menschlichen Erfahrungen, eine Chronik aller Ereignisse, eine Aufzeichnung des kosmischen und kollektiven Bewusstseins.

Hier können die Antworten auf alle Fragen gefunden werden.

In beinahe allen antiken Schriften und Lehren wird auf die Akasha Chronik hingewiesen. Sie ist bekannt als „Das Buch des Lebens“, das „Tibetanische Totenbuch“ und das „Ägyptische Totenbuch“.

Inhalte der Ausbildung:

Voraussetzungen:
Eigenverantwortung für das Erlernen der Inhalte.
Es gibt keine Lernerfolgskontrolle und keine Prüfung.

Dauer der Fernausbildung: 3 Wochen.
Jede Woche kommen Lehrbriefe per EMail als pdf-Datei zum Selberausdrucken sowie zum Durcharbeiten des Lernstoffs und der Übungen im eigenen Tempo. Das Zertifikat weist aus, dass du berechtigt bist, in der Akasha-Chronik von anderen Personen zu lesen.

Für das Ausstellen des Zertifikates benötige ich den vollen Namen und (wenn gewünscht) das Geburtsdatum.



Bei Ausbildungen/ Seminaren besteht kein Rechtsanspruch.
Dieser Fernkurs wird ausserhalb der Heilkunde angeboten.