Fernausbildung zum Akasha-Chronik Leser mit Zertifikat

In der Akasha-Chronik, dem Welten-Gedächtnis, ist alles vergangene Leben, Gedachte und Gefühlte gespeichert. Der Inhalt der Akasha-Chronik ist das Depot allen Wissens, das je war, das ist und das sein wird. Die Akasha-Chronik ist der Aufbewahrungsort aller menschlichen Erfahrungen, eine Chronik aller Ereignisse, eine Aufzeichnung des kosmischen und kollektiven Bewusstseins. Kein Klang verhallt ungehört im Universum, kein Gedanke verschwindet im Nirgendwo, keine Tat bleibt ungeschehen. Alles, was je gedacht und gefühlt wird, bleibt im Feld, das uns alle umspannt.

Hier können die Antworten auf alle Fragen gefunden werden.

In beinahe allen antiken Schriften und Lehren wird auf die Akasha Chronik hingewiesen. Sie ist bekannt als das Buch des Lebens, der kosmische Geist, der universelle Geist, das allumfassende Weltgedächtnis, das Buch der Bücher, das Buch mit den Sieben Siegeln, Der Schleier der Isis, die DNA des Universums und die Aufzeichnungen der Seele. Die Psychologie beschreibt es als das kollektive Unbewusste, das kollektive Unterbewusstsein. Die Quantanphysik sagt dazu das Morphogenetische Feld oder das In-formations-Feld.

Das Wort Akasha ist ein Wort aus dem Sanskrit, der altindischen Gelehrtensprache und bedeutet “grundlegende Substanz, Raum” = Akasha ist der Stoff, aus dem Gedankenkristalle bestehen.

Eine Akasha-Chronik Lesung bewirkt, dass du deinem Seelenplan näher kommst bzw. ihn völlig begreifst. Dadurch darfst du deinen Seelenauftrag zum Ausdruck bringen.

Du darfst dir alte, karmische Themen ansehen, um sie dann zu lösen.

Zudem kannst du Glaubens- und Verhaltensmuster erkennen und verändern.

Da Energie nicht verloren geht, gibt dir die Akasha-Chronik Aufschluss über deine Ahnenreihen, disharmonische Familienkonstellationen, und bietet dir dadurch die Möglichkeit diese in Frieden aufzulösen.

Insgesamt kann das Lesen in der Akasha-Chronik einen grundlegenden Bewusstseinswandel bewirken und ein tieferes Verständnis dafür, warum deine jetzige Inkarnation so ist, wie sie ist.

Sie kann eine wundervolle Unterstützung zur Selberkenntnis und Veränderung zum eigenen höchsten Wohle sowie zum höchsten Wohle aller sein.


Inhalte der Ausbildung:

Der Seelenauftrag

Was bewirkt eine Akasha-Chronik Lesung?
Was ist die Akasha Chronik
Historie: Wer wusste/ weiß von der Akasha-Chronik?
Beweise für das Akashafeld aus der heutigen Quantenphysik
Der Ursprung des heutigen Zugangs zur Akasha-Chronik
Wer kann in die Akasha-Chronik sehen?

Wie kannst Du auf die Akasha-Chronik zugreifen?
Gründe für das Lesens in der Akasha-Chronik
Das Ziel des Lesens in der Akasha-Chronik

Dein Akasha-Chronik Tagebuch

Vorbereitende Übungen zum Lesen in der Akasha-Chronik
◊ Meditationen, Atemübungen, Öffnen der Wahrnehmungskanäle

Wer ist in der Akasha-Chronik präsent?
Der Ablauf einer Akasha-Chronik Lesung
Die Methoden zum Öffnen der Akasha-Chronik
Dein Zugang zur Akasha-Chronik

Praktische Übungen
◊ Erster Besuch in der Akasha-Chronik
◊ Fragen zu Themen wie Spiritualität, Gesundheit, Berufung, Beziehung
◊ Fragen zu neutralen Themen
◊ Mit Gefühlen arbeiten/ die Energie der Akasha-Chronik spüren
◊ Fragen zur Vergangenheit
◊ Fragen zur Zukunft

Mit der Akasha kommunizieren/ sie anweisen:
◊ Transformation auf Zell- und DNA-Ebene
◊ Verjüngung
◊ Positive Energien aus früheren Inkarnationen nutzen
◊ Das Feld der Akasha Chronik nutzen, um die eigene Frequenz anzuheben
Blockierungen, unterbewusste Verhaltensmuster und Glaubenssätze erkennen und lösen

Der Zugang zur Akasha-Chronik anderer Personen
◊ Das Lesen der Akasha-Chronik einer anderen Personen/ deinem Klienten
◊ Anderen Personen/ deinen Klienten helfen, Gelübde, Eide, Schwüre aufzulösen
◊ Anderen Personen/ deinen Klienten helfen, alte Muster/ unerwünchte Energien aufzulösen

Agenda für eine Gruppe
◊ Der Zugang zur Akasha-Chronik in einer Gruppen-Sitzung


Voraussetzungen:
Eigenverantwortung für das Erlernen der Inhalte.
Es gibt keine Lernerfolgskontrolle und keine Prüfung.


Dauer der Fernausbildung: 1 Monat.
Jede Woche kommen Lehrbriefe per EMail als pdf-Datei zum Durcharbeiten des Lernstoffs und der Übungen im eigenen Tempo. Das Zertifikat weist aus, dass du fähig bist, in deiner und der Akasha-Chronik von anderen Personen zu lesen.

Für das Ausstellen des Zertifikates benötige ich den vollen Namen und (wenn gewünscht) das Geburtsdatum.



Bei Ausbildungen/ Seminaren besteht kein Rechtsanspruch.
Dieser Fernkurs wird ausserhalb der Heilkunde angeboten.