Nimm dir Zeit und nimm deine Meditationsstellung ein.

Bringe deine Aufmerksamkeit zum Atem. Atme ganz gleichmäßig ein und aus. Lass den Atem immer ruhiger und entspannter werden.

Bei jedem Einatemzug denke nun „Freiheit“ und lasse alles, was mit FreiSein und Freiheit zu tun hat, in deinem Innern auftauchen. Bilder von Freiheit, die du mit deinem inneren Auge siehst. Vielleicht auch Gerüche, die du mit Freiheit oder sich frei anfühlenden Situationen verbindest. Das Gefühl, Freiheit zu erleben. Alles, was du mit Freiheit und FreiSein verbindest.

Bei jedem Ausatemzug lasse jetzt alles, was mit diesen Bildern und Gefühlen von Freiheit zu tun hat, tief in deinen Herzensraum – in der Brustmitte – sinken. Mit jedem Ausatemzug nimmst du mehr und mehr dieser Bilder, Visionen und Emotionen der Freiheit in dein Herz.

Spüre, wie sich dein Herzensraum immer mehr weitet und sich immer freier anfühlt.

Du kannst dich hier in diese Meditation, von mir gesprochen, leiten lassen. Wähle die Dauer der Meditation, und stelle dir dazu eine Mediationsuhr oder einen Wecker.

Menü schließen